Sommerfest 2017

Beste Stimmung beim Sommerfest der KG Lövenicher Neustädter 1903 e.V.

Am Samstag, dem 15. Juli stieg das diesjährige Sommerfest im Kölner Westen. Es wurde zu einem vollen Erfolg, denn die Lövenicher Bürger kamen so zahlreich wie selten zuvor. Gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern wurde bis tief in die Nacht hinein gefeiert.

Die KG Lövenicher Neustädter 1903 e.V. versteht sich traditionell als Familiengesellschaft. Zu dieser Familie gehören seit vielen Jahren nicht nur die Mitglieder der KG, sondern auch die aktiven Tänzerinnen und Tänzer des Tanzcorps „Blaue Jung´s“ und die Kindertanzgruppe „Kajüte Müsjer“. Was in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt wurde, verdient Hochachtung:
Über viele Jahre hinweg war es gelebtes Brauchtum, dass sich die Vereinsmitglieder einmal im Jahr zu einem Sommerfest trafen. Im Jahr 2011 entschied der Vorstand, neben dem Vereinsheim am Odenshof ein Happening zu veranstalten, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Und der Einzugsbereich wird immer größer: Nicht nur aus Lövenich, Weiden und Widdersdorf reisten die Gäste an – auch aus Hürth und sogar aus dem Westerwald fand man den Weg hier.
In diesem Jahr konnten besonders viele Gäste begrüßt werden, die sich bei trockenem, aber nicht allzu heißem Wetter neben dem Odemshof einfanden. Schon vor dem offiziellen Beginn um 15 Uhr strömten die ersten Besucher auf den Platz. Um diese Uhrzeit widmeten sich die meisten erstmal einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen. Die Kuchen waren alle selbstgebacken und gespendet von den Eltern der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kajüte Müsjer“, die sich auch gleich um den Verkauf kümmerten.
Andere Eltern sorgten für reichlich Kinderanimation: Dosenwerfen, Pins selber basteln, auf der Hüpfburg springen, oder einfach auf er riesigen Wiese toben und spielen war angesagt. Besonders gerne ließen sich die Kinder schminken. Echte Profis vom Film-Set wäre sicherlich neidisch gewesen, hätten Sie sehen können, wie perfekt gestilt die Pänz nachher aussahen!
Die Mitglieder des Tanzcorps „Blaue Jung´s“ sorgten dafür, dass Steaks, Burger, Bratwürstchen und Pommes perfekt gegart auf den Tellern landeten. Gerne kamen die Gäste auch ein zweites Mal, weil es so gut gemundet hatte. Das gilt auch für die Eisspezialitäten, die vom Sylter Eiscafé direkt vor Ort verlauf wurden.
Dass es auch ausreichend Kaltgetränke gab, versteht sich von selbst. Außer Nicht-alkoholischem und Kölsch gab es einen ganz besonderen Service: Vier nette Damen der KG sorgten das ganze Fest über dafür, dass die Gäste mit fruchtigen Cocktails versorgt wurden. Der eine oder andere Cocktail soll sogar Alkohol enthalten haben…
Zwischenzeitlich überblickte Präsident Alexander Ommer das gesellige Treiben einmal vom Treppenabsatz aus und stellte zufrieden fest: „Schön, dass heute wieder so viele Gäste zu uns gekommen sind. Man merkt, dass unser Sommerfest zu einer festen Größe hier im Ort geworden ist“.
Zeitgleich mussten Schatzmeisterin Michaela Klein und Geschäftsführer Frank Küpper beim Bon-Verkauf mächtig schwitzen, weil der Andrang an der Kasse immer größer wurde. Beide waren sich einig: „Das ist eine ganz tolle Atmosphäre. Alle sind völlig entspannt und gut gelaunt – so macht uns das besonders viel Spaß. Und die Einnahmen kann der Verein auch gut gebrauchen“.
Für die gute Laune sorgte am Nachmittag das Musik-Corps Köln-Flittard 1970 e.V. Mit viel Schwung und Pepp spielten die Musiker verschiedene Klassiker, die immer wieder zum Mitsingen anregten. Abends rockte dann die kölsche Band „Krageknöpp“ aus der Südstadt den Odemshof. Die seit 1974 auf der Bühne aktive Gruppe hatte einige neue, aber auch bekannte Stücke mitgebracht.
Bis in den späten Abend hinein genossen die Gäste mit den Vereinsmitgliedern eine gelöste Partystimmung. Und alle waren sich einig: Im nächsten Jahr feiern wir wieder gemeinsam Sommerfest!