Meine sehr verehrten Damen und Herren,

leev Fastelovendsjecke,

das letzte Glas Kölsch ist getrunken, das Zelt abgebaut und der Platz wieder leer und seiner Bestimmung zurückgeführt worden.

Nach drei Jahren haben wir es, natürlich nur mit Eurer Unterstützung, geschafft Sitzungen abzuhalten und sind noch immer hin und weg vom Erlebten.

Sitzungen im Festzelt abzuhalten war ganz sicher ein Risiko aber Euer Zuspruch hat uns gezeigt dass es der richtige Weg war.

Ja es war natürlich alles kurzfristig und hier und da auch etwas holperig und dafür entschuldigen wir uns auch nochmal von ganzem Herzen bei Euch.

Natürlich kam der Kälteeinbruch genau dann als wir ihn am wenigsten erwartet hatten, aber das tat Eurer Stimmung keinen Abbruch.

Was wir an diesen 3 Tagen, gemeinsam mit Euch, erleben durften hat all unsere Erwartungen getoppt und uns sprachlos gemacht, und das kommt ganz ganz selten vor.

Wir bedanken uns für all die lieben Worte, für die Unterstützung die uns zuteil geworden ist, für die vielen Spenden die uns erreicht haben und natürlich ein Riesenlob an Euch, unser Publikum.

Ein besonders herzliches Dankeschön gilt aber unseren Kajütemüsjer, unserem Tanzkorps Blaue Jung’s und den vielen aktiven Mitgliedern, den Damen der Mitglieder als auch dem Damenelferrat die sich alle bis zur Erschöpfung eingesetzt haben um Euch tolle Sitzungen bieten zu können.

Ohne Euch liebe Neustädterfamilie wäre das alles nicht möglich gewesen und wir wissen zu schätzen was ihr für eine Wahnsinnsleistung vollbracht habt.

Jetzt heisst es ordentlich auskurieren denn am 16.02.2019 steht die Gemeinschaftssitzung mit unseren Junkersdorfer Freunden an, für die noch Karten erhältlich sind.

Und obwohl die Session noch läuft werden wir uns weiter bemühen unsere „Hausaufgaben“ zu machen und an der Planung weiterzuarbeiten um bald schon wieder Veranstaltungen in festen Räumlichkeiten abhalten zu können.

Aber auch diese Planung ist nicht ohne Euch alle möglich und hier werden wir uns zu gegebener Zeit wieder zu Wort melden.

Nochmal ein ganz herzliches Vergelt’s Gott an Euch alle und wer es jetzt noch nicht mitbekommen hat dem rufen wir zu….

MR sin widder do!!!

Lövvvenich Alaaf!

Alexander Ommer